Adipositas Zürich: Unsere Mission

Foto: Prof. Dr. med Marco Bueter (re.) und Faris Abu-Naaj (li.); Foto: Frank Adelhardt

Information und Kommunikation zur Adipositas ist unsere Mission!

Adipositas Zürich informiert über Ursachen, Folgen und Therapiemöglichkeiten einer Krankheit, welche die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als die grösste gesundheitliche Herausforderung für die Industrienationen bezeichnet. Die hier bereitgestellten Informationen sollen betroffenen Patienten, niedergelassenen Ärzten und Therapeuten nicht nur helfen, mehr über die Komplexität der Krankheit Adipositas zu erfahren, sondern auch aufzeigen, wie man ihr wirksam begegnen kann. Denn Adipositas ist eine Krankheit und kein selbstverschuldetes Schicksal!

Adipositas Zürich: Unser Angebot

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Therapieangeboten, die helfen können, dem Teufelskreis aus Gewichtsanstieg und den sich daraus entwickelnden gesundheitlichen, psychischen und sozialen Problemen zu entkommen. Es ist den Betreibern dieser Seite – Professor Marco Bueter und Faris Abu-Naaj – deshalb wichtig, allen Interessierten einen Überblick über das vorhandene Behandlungsangebot zu verschaffen und Adipositas dabei als das zu betrachten, was es tatsächlich ist: eine chronische und lebensverkürzende Stoffwechselerkrankung, die die Lebensqualität der Betroffenen signifikant senkt.

Die Wahrheit zum Thema Übergewicht

Zu oft nehmen grosse Teile unserer Gesellschaft fälschlicherweise an, dass stark übergewichtige Menschen selbst für ihre Situation verantwortlich sind. Dies trifft nicht nur auf medizinische Laien, sondern leider auch häufig auf pflegerisches und ärztliches Fachpersonal in den Praxen und Spitälern zu. Die Annahme, dass das Problem durch „ein bisschen“ Diät und „etwas mehr“ Sport einfach zu beheben sei, ist aber einfach nur falsch und lässt viele aktuelle Studien- und Forschungsergebnisse, aber auch die praktischen Erfahrungen aus dem täglichen Umgang mit Betroffenen vollkommen unberücksichtigt. Heute wissen wir nämlich, dass neben der Genetik auch viele andere Faktoren die Entstehung und das Fortschreiten dieser Krankheit fördern können. Mit unserer Seite möchten wir dazu beitragen, dass ein Umdenken in unserer Gesellschaft stattfindet und dass das Stigma der Betroffenen, faul, dumm und bequem zu sein, aus den Köpfen der Menschen verschwindet.

Das Besondere an Adipositas Zürich

Was unsere Seite so besonders macht, ist die Tatsache, dass sie von einem Mediziner und einem Adipositaspatienten gemeinsam betreut wird. Arzt und Patient begegnen sich hier „auf Augenhöhe“ und betrachten die Themen immer aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. So entstehen Beiträge und Inhalte, die für Patienten und für Mediziner gleichermassen eine hohe Relevanz besitzen.

In der Kommunikation mit betroffenen Patienten wollen wir nicht verurteilen, sondern verstehen und aktive Hilfe anbieten. Dabei werden wir nicht nur durch das Adipositaszentrum Zürich, sondern auch durch unser grosses Netzwerk unterstützt, das sich aus den verschiedenen medizinischen Spezialgebieten des UniversitätsSpitals Zürich und des Spitals Männedorf sowie aus externen Schwerpunktpraxen und Therapeuten zusammensetzt.

Informiere Dich regelmässig über Adipositas

Um unsere Ziele zu erreichen, bieten wir verschiedene Plattformen und Kommunikationsmöglichkeiten für Patienten und Mediziner an. So kannst Du uns über unsere Facebook-Seite „Adipositas Zürich“ eine Nachricht senden oder uns bei Instagram folgen. Auch über E-Mail sind wir für Dich erreichbar und schaffen durch regelmässige Informationsveranstaltungen immer wieder die Möglichkeit, auch persönlich mit uns in Kontakt zu treten. So findet das „Züricher Adipositassymposium“ jedes Jahr statt und auch die Selbsthilfegruppe „Dicke Freunde Zürich“ wird von uns durch Besuche und Fachvorträge unterstützt. Für all diejenigen, die eine weite Anreise haben oder aus anderen Gründen nicht an unseren Veranstaltungen teilnehmen können, organisieren wir immer wieder auch Online-Meetings über Zoom.

Über die Adipositaschirurgie

Themenschwerpunkt unserer Seite ist die bariatrische Chirurgie – auch metabolische Chirurgie genannt – die sich in den vergangenen Jahren als erfolgreichste Behandlung für Adipositas etabliert hat. Immer mehr Menschen mit zu hohem BMI unterziehen sich einer Magenbypass– oder einer Schlauchmagenoperation oder spielen zumindest mit dem Gedanken, sich operieren zu lassen. Hier gibt es viele Dinge zu beachten. Deshalb gehört es zu den wesentlichen Zielen dieser Seite, objektiv über Vor- und Nachteile der Adipositaschirurgie zu informieren und dabei den aktuellen Stand der Forschung und Wissenschaft einfliessen zu lassen. Eine bariatrische Operation führt isoliert und ohne die Unterstützung der vielen verschiedenen Fachdisziplinen selten zum erhofften langfristigen Erfolg. So bedarf es nicht nur der Unterstützung durch Ernährungs- und Bewegungstherapeuten, sondern auch aus dem Bereich der Inneren Medizin, der Endokrinologie, der Psychologie und Psychiatrie und vielen weiteren Fachbereichen. Auch die plastische Chirurgie spielt eine grosse Bedeutung für viele Adipositaspatienten, die nach der erfolgreichen Gewichtsabnahme durch grosse Hautüberschüsse in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder ihr ästhetisches Gesamtbild verbessern wollen. Nur durch das Zusammenspiel der Chirurgie mit diesen Medizinern und Therapeuten kann ein Therapieerfolg nachhaltig gesichert werden. Auch hier können wir uns auf unsere Partner des Adipositaszentrums Zürich und der verschiedenen externen Schwerpunktpraxen stützen und unseren Patienten lebenslange Nachsorge- und Therapiekonzepte anbieten.

Weitere Therapieangebote für Adipositaspatienten

Aber auch Betroffene, die keine bariatrische Operation wünschen bzw. für die eine Operation aus medizinischen Gründen nicht möglich ist, erhalten hier viele Informationen über die sogenannten konservativen Therapieangebote. Neben der Ernährungsberatung, Bewegungstherapie und Verhaltenstherapie gehören dazu auch neue medikamentöse Optionen. Auch der Besuch einer Selbsthilfegruppe kann für Adipositaspatienten hier wichtig sein, um Kontakt zu anderen Betroffenen oder Zugang zu anderen Aktivitätsangeboten zu erhalten.

BMI calculator

ft
in
lbs
cm
kg